Musik- und Medienworkshop 2019

  • von

Evangelische Sekundarschule Haldensleben – 09.-13.10.2019

Musik beeinflusst unsere Stimmung, sie weckt Erinnerungen und löst Gefühle aus. Diese Erfahrung haben wir alle sicher schon gemacht. Auch die Teilnehmer des diesjährigen Musik- und Medienworkshops.
Alljährlich in den Oktoberferien wird die Evangelische Sekundarschule auf den Kopf gestellt. Klassenräume werden zu Schlaf- und Proberäumen. In der Schulküche wird fleißig für 80 Menschen gekocht. Im Atrium entsteht nach und nach eine richtige Bühne, komplett mit Licht- und Tontechnik, Instrumenten und einer Menge Mikrofone. Ab Mittwoch übten die jugendlichen Teilnehmer zwischen 13 und 20 Jahren ihren Part der Lieder, die für dieses Jahr ausgewählt wurden. Am Freitag wurden die einzelnen Instrumente und Sänger dann unter der Anleitung von Gemeindepädagoge Robert Neumann zusammengeführt und die Lieder nahmen Sound an. Neben der musikalischen Betreuung durch Referenten und Robert Neumann war auch der technische Teil des Workshops eine große Aufgabe. Dieser Bereich wurde von Benjamin Otto geleitet. Jugendliche lernten, Licht- und Tontechnik zu installieren und während des Gottesdienstes zu bedienen. Andere dokumentierten den Workshop mit Kameras und drehten einen Film oder lernten im DJ-Workshop, wie man ein Mischpult programmiert. Und wieder andere bereiteten den Livestream für den Gottesdienst vor, der übrigens auf dem YouTube-Kanal von wasbewegt zu finden ist.

Auch Jugendliche, die noch nie zuvor ein Instrument gespielt oder auf einer Bühne gesungen hatten, probten ab Freitag für den großen Bandgottesdienst am Samstagabend. Dieser war dann auch ein voller Erfolg. Neben Hits wie Mr Bright Sight, Let Her Go oder Alles Rot war es auch der Titel Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann von Nena, der die Zuschauer in Stimmung brachte. Und das kann Musik erreichen, wie Robert in seiner Predigt betonte. Musik ist in unserer Welt allgegenwärtig, sie kann uns trösten, aufmuntern, stärken oder uns erinnern helfen. Sie ist bei uns, wenn es uns schlecht oder gut geht, wenn wir allein oder unter Menschen sind. Sie trägt uns durch alle Zeiten. Genau wie Gott, der stets bei uns ist, der uns trägt und schützt und uns begleitet unser ganzes Leben lang. Lasst uns mit Gott mehr Musik in die Welt bringen.
Vielen Dank an alle Referenten und Mitarbeiter für euren grandiosen Einsatz. Ohne euch wäre der Workshop nicht möglich gewesen!

dav